Letzte Woche war der Bürgerbus erstmalig an einem Samstag im Einsatz und die Fahrgäste ließen auch nicht lange auf sich warten. Der erste Fahrgast, der an der Haltestelle „Neurott“ den Bus bestieg, war Frau Gerdi Sand – eine eifrige Nutzerin seit Bestehen der Buslinie. Sie war sehr überrascht und freute sich, nicht nur auf Fahrer Ralf Ulmer zu treffen, sondern gleich auf eine ganze Abordnung des Bürgerbusvereins, die ihr mit einem Blumenstrauß zur samstäglichen „Jungfernfahrt“ gratulierte.

Frau Sand (m. Blumenstrauß) wird begrüßt von Andreas Kistner und Heike und Ralf Ulmer (v.l.), Foto: Sigrid Schüller

Auch eine Reihe weiterer Fahrgäste nutzte die Gelegenheit, jetzt auch am Samstagvormittag (Erste Abfahr ab Rathaus um 8.50 Uhr, letzte Ankunft am Rathaus 12.44 Uhr) Erledigungen und Einkäufe tätigen zu können. Der Verein freut sich, dass das Angebot, das ja auf Wunsch vieler Fahrgäste entstanden ist,gleich am ersten Tag gut angenommen wurde.

Gaby Wacker