Bisher konnte der Bürgerbusverein immer nur vergleichbare Busmodelle der Plankstädter Bevölkerung - z. B. aus Bad Wimpfen – präsentieren. Jetzt sind die ersten Konturen des echten Plänkschter Bürgerbusses erkennbar. Bei der Firma TS in Weida / Thüringen beginnt der Innenausbau. Nach der Bestellung bei Mercedes und der Tieferlegung für einen behindertengerechten Einstieg ist das Fahrgestell für den letzten Schritt, den Innenausbau, vorbereitet. Schatzmeister Andreas Kistner achtet als Projektleiter „Fahrzeugbau“ sowohl auf die Einhaltung der Gesamtkosten, als auch auf die Zeitschiene. Schließlich soll der Fahrbetrieb als Mobilitätsbote zum Frühling 2016 fahrplanmäßig beginnen. Auch die vorgeschriebenen Tests für die Personenbeförderungsscheine der Fahrerinnen und Fahrer laufen auf Hochtouren. Trotzdem werden immer noch ehrenamtliche Fahrer/innen gesucht.
Wer sich genauer informieren oder anmelden will, bitte bei dem zweiten Vorsitzenden Rolf Hamm (Tel. 06202/271647) nachfragen.

Weitere Kontaktmöglichkeiten: Werner Wohlfahrt, 1. Vorsitzender (Tel. 06202 / 23931)

Das erste Bild des Plankstädter Bürgerbusses liegt vor. Noch sieht er aus wie ein gerupftes Huhn.
Im Frühjahr 2016 wird er dann mit allem Komfort zur Verfügung stehen.